ich bin asperger

und berate dich gern bei allen fragen zum asperger-autismus-spektrum

stärken und schwächen

das asperger-autismus-syndrom zeichnet sich dadurch aus, dass davon betroffene menschen anders sind als neurotypische. aber sind wir nicht alle „anders“? und sind asperger:innen etwa alle gleich?
hier hilft der begriff asperger-autismus-spektrum: wie etwa im licht-spektrum alle farben enthalten sind und alle farben sich unterscheiden, ist es auch mit uns aspger:innen in unserem spektrum: keine ist wie der andere und am unteren rand verwischt auch die abgrenzung zu den „normalen“, denn wer hat denn schon keinen tick, keine besonderheit?

es gibt, sage ich mal, 200 merkmale, die typisch für asperger:innen sind. dazu gehören schwächen und defizite, durch die wir als behindert klassiert werden. viele merkmale sind aber auch stärken, die uns auszeichnen. niemand weist alle diese merkmale auf, und wer nur wenige einzelne aufweist, ist deswegen noch keine asperger:in.

zuerst will ich dich mit den wichtigsten begriffen vertraut machen.

 

wenige fachbegriffe und nützliche kürzel

wir nennen uns selber aspies. den begriff darfst du gern verwenden, er ist durchaus liebevoll gemeint.
manchen menschen ist es wichtig, aspies von autist:innen zu unterscheiden. wir gehören zum selben spektrum, unsere behinderung (klassiert nach icd-10: f84.5) weicht wie der frühkindliche autismus und der hochfunktionale oder atypische autismus in verschiedenen punkten, meist auch in der schwere vom eigentlichen autismus ab. weder im alltag noch im umgang mit uns ist die unterscheidung wichtig. ich spreche gern einfach vom spektrum, in dem alle platz finden, die nach ärztlicher auffassung beeinträchtigungen in der sozialen interaktion, der kommunikation sowie eingeschränkte, stereotype und repetitive interessen und aktivitäten haben. übersetzt heißt das: wir haben in der regel wenige, aber gute freund:innen, halten uns nicht an gängige gesprächsregeln und beschäftigen uns lieber mit den dingen, die uns interessieren. – klingt doch ganz gut!
weitergefasst nutze ich den begriff vom spektrum auch für alle menschen mit psychischen bzw. seelischen abweichungen vom neurotypischen status, also vom normalfall. im spektrum wären also auch menschen mit zwangsstörungen, ad(h)s und ähnlichen neurodiversen besonderheiten. alle anderen nennen wir neurotypisch, oder kurz nt.

diese seite wird wachsen


wie in einem blog werde auf dieser seite nach und nach weitere themen hinzufügen, die sich mir in meiner beschäftigung (lesend, beratend, schreibend, begegnend) mit dem thema aufdrängen.

willst du auf dem laufenden bleiben? dann abonnier meinen newsletter, um als erste:r zu erfahren, wenn es so weit ist.

wenn du vertieften bedarf hast, schau dich auf meiner seite mit meinem beratungsangebot um, ich helfe gern.