1’000 lesungen

ich biete lesungen aus meinen büchern an für schulen, bibliotheken, festivals und private anlässe.

lesungen für jedes alter


meine lesungen richten sich wie meine bücher an kinder (ab 5), jugendliche und erwachsene jeden alters. mich können schulen buchen, seniorenheime, öffentliche träger wie auch privatpersonen – für quartierlesungen oder einen ausserordentlichen abend mit freund:innen.

die lesungen dauern meist etwa 90 minuten, können aber nach wunsch auch nur 40 minuten oder mehrere stunden dauern (wenn zum beispiel ein essen dazu serviert wird).
ich biete lesungen mit bildern aus den büchern am beamer, originalen stabpuppen oder überraschender musik. angereichert mit schauspielerischen einlagen und ausführungen zur entstehungsgeschichte oder einblicken in die verlagsarbeit. es entstehen angeregte gespräche zu aktuellen themen oder spannende exkurse in vergangene zeiten.
zur not beame ich mich auch aus der ferne auf bildschirme oder leinwände.

 

spannung, unterhaltung, gefühle …


meine lesungen
sind persönlich und interaktiv. kinder tauchen ganz in die geschichten aus meinem leben und meinen büchern ein. dazu gehört: lachen, atemstocken, staunen, gruseln, kichern, mitleiden. es geht um abenteuer und zivilcourage, umweltschutz und erste liebe, fussball und das (un)menschliche an sich. in den lesungen für jugendliche und erwachsene punkte ich mit tiefgründiger offenheit und setze die spannenden geschichten in relation zu meinem publikum – nicht umsonst habe ich erfahrung aus theater und weit über tausend lesungen!

wie du zu einer lesung kommst


ich komme gern zu dir!
mein honorar berechne ich nach den vorgaben des verbandes: für eine lesung chf 800, für zwei bzw. drei lesungen am gleichen tag chf 1’000 bzw. chf 1’200 (jeweils zzgl. reisespesen und evtl. nötiger übernachtung).
für schulen und bibliotheken gibt es in vielen kantonen finanzielle unterstützung. wenn dein budget zu klein ist, frag mich, wir finden eine lösung. und wenn du eine lesung zu einem speziellen thema suchst, wirst du bei mir und meinen 27 büchern nebst vielen anderen geschichten bestimmt fündig.

aktuelle termine


im moment sind keine öffentlichen lesungen angesagt.
vom 3.5. bis zum 4.6.21 bin ich in der ostschweiz zwischen rapperswil, buchs und schaffhausen für schullesungen unterwegs.
für die lesereise im herbst 21 durch NRW werden anmeldungen ab juni möglich sein.

die bilder auf dieser seite
(v. o. n. u.)
stammen von jacky gleich
aus meinen büchern
tamatom und die liebe und
ein richtig schöner tag

(ausschnitt)
und von mo richner aus
vor kummer sterbe ich.

Lieber Herr Blume

Ihr heutiger Besuch in unserer Schule war GENIAL!
Meine Schüler waren begeistert!

Die folgenden Sätze habe ich direkt von der Klasse als Mitteilung an Sie erhalten:

«Danke, dass Sie heute zu uns gekommen sind. Danke für den coolen Tag!
Die Bücher, die Sie schreiben sind sehr spannend, vor allem TamaTom und die Liebe.
Es hat uns Spass gemacht, die Geschichten zu hören.
Ich finde, Sie sind ein sehr sympathischer und spannender Mensch.
Ich finde, es war von X. etwas frech zu fragen, was das Buch an Geld eingebracht hat.
Es war interessant, einen RICHTIGEN Autor zu treffen.
Es ist so spannend, das mit dem barfuss laufen. Ich wusste nicht, dass man barfuss Auto fahren kann.
Die Ideen, welche Ihnen einfallen, sind sehr kreativ und spannend.
Ihre Homepage ist schön und es hat viele Informationen.
Lustig war es. Wir haben sehr viel gelacht, es war so lustig mit Ihnen. Sie haben gefragt: Sehe ich etwa aus wie ein Fabrikarbeiter? Das war so lustig!
Sie hatten sooooo saubere Füsse. In Luzern ist es vielleicht sauberer als bei uns. Vielleicht hat es da auch mehr Schnee, das macht die Füsse sauber. Oder mehr Touristen, dann ist es sauberer dort. In Schaffhausen ist es doch so schmutzig, da hat es überall Kaugummis auf der Strasse.
Wir wünschen Ihnen viel Glück und gute Ideen für neue, kreative Geschichten.
Wir wünschen Ihnen, dass Sie die Bücher gut verkaufen und eine grosse Karriere machen, viel Geld verdienen wie J. K. Rowlings.
Wir lesen noch als Klasse das Buch über die Liebe und wenn wir dazu Fragen haben, … 😉 melden wir uns.»

Ich muss Ihnen ein grosses Kompliment machen für Ihre unglaubliche Präsenz vor den vielen speziellen Schülern und Schülerinnen. Ich war berührt und fasziniert. Ihre Offenheit, Spontaneität und Redegewandtheit haben mich sehr beeindruckt. Es war mitreissend und Sie haben die jungen Zuhörer dort abgeholt, wo Sie gerade stehen, sitzen oder mitfantasieren.
Herzlichen Dank für die wertvolle Erfahrung, welche wir machen konnten.
Vielen Dank auch dafür, dass Sie unseren zwei Schülern geantwortet haben.
Übrigens: Die Klasse rannte nach der Lesung zum PC.
Unsere Klasse hätte gerne noch 8 Autogramm-Karten von Ihnen bestellt. Ist dies möglich?

Ich grüsse Sie herzlich und wünsche Ihnen weiterhin viel Inspiration.

Mit liebem Gruss

karin

schaffhauser sonderschulen, 6. mai 2021