die kleine piratin

die kleine piratin

die kleine piratin

und die neuen 13

bilderbuch

32 s. | farbige illustrationen von jacky gleich
28 x 21 cm | gebunden
fischer schatzinsel 2003 || 39 fr. | 35 €
ab 4 jahren
ISBN 978-3-596-85149-1

rezensionen

„Bei genauerem Hinsehen zeigt sich, dass die neue Mannschaft aus fortschrittlich denkenden Mädchen und Jungen besteht und die alte Crew zum Schluss aus 12 sich neu organisierenden (vielleicht einsichtigen?) Jungs und einem Mädchen zusammengesetzt ist. Fröhliche Illustrationen untermalen mit Witz und Überzeichnung das Komplott und die gescheiterte Racheaktion. Während Erwachsene und ältere Kinder eventuell hintersinnige Botschaften entschlüsseln, erfreuen sich die jüngsten BetrachterInnen ganz einfach am temporeichen Geschehen und an den farbenfrohen Bildern.“
beatrix ochsenbein, buch&maus 02|04

„Bruno Blumes Text ist reduziert, doch doppelsinnig und damit ideal für den Bildmix aus Schiffskulisse und Kinderspiel.“
hans ten doornkaat, nzz am sonntag

„In diesem Buch haben die ollen Piraten nichts zu lachen – aber die großen und kleinen Leser umso mehr! […] Und wenn Bruno Blume knapp, pointiert und hintersinnig erzählt, wie die kleine Piratin mit den neuen 13 zu neuen Heldentaten aufbricht, will man am liebsten mitfahren. Ahoi!“
literatour 18|04

„skurril, witzig“
ruth rousselange, saarbrücker zeitung

„Frauenpower pur. […] unverwechselbar und nicht nur für starke Mädchen“
dipl. paed. waltraud bauer

„Nun hat das Erfolgs-Duo des deutschen Bilderbuchs, Gleich und Blume, eine Piratin aufs Papier gebracht: […] Amüsant und hintersinnig“
stephanie jentgens, der evangelische buchberater

„Eine lebhafte, humorvolle und originelle Schiffsreise für Leser, die das Ungewöhnliche lieben!“
main-echo

„Nicht mehr als einen Satz pro Seite braucht der Autor, um die Handlung spannungsvoll, unterhaltsam und gewitzt zu inszenieren. Die verschiedenen Assoziationen und Stimmungen, die seine Geschichte beim Leser zu wecken vermag, greift Jacky Gleich auf, um in ihrem gewohnt markanten Bildstil zu agieren.“
claudia blei-hoch, eselsohr 09|04

„Der Witz liegt in der Schere zwischen dem dramatischen Text und den wunderbaren Bildern“
der tagesspiegel

„Zornige Mienen zeigen den Unmut der Ausgebooteten, während der neuen Mannschaft die Lebenslust aus den Augen blitzt. […] Ein wichtiges Bilderbuch mit einer neuen Generation starker Mädchen.“
kiga heute 10|04

Sehr einfühlsam und ganz aus Kindersicht wird davon erzählt, wie Kinder Piraten spielen. Als ein Mädchen ausgeschlossen wird, sucht sie sich neue FreundInnen. Zusammen sind sie stärker als die rechthaberischen alten Piraten.
Die Bilder sind super lustig und mit vielen Details versehen, die zum immer wieder Anschauen verlocken.

kundin, amazon.de

asperger

asperger:innen haben meist ein ausgeprägtes gerechtigkeitsempfinden – für sie dürfte es eine große genugtuung sein, dass die kleine piratin am ende wieder zu ihrem schiff kommt. dass sie die aufgabe mit köpfchen, statt muskeln löst, spricht ebenfalls für sie.

die kleine piratin

und die neuen 13

beschreibung

die 13 seeräuber sind gar nicht einverstanden: ein mädchen am steuerrad?!
kann die das überhaupt? und wie soll sie denn heißen, etwa frau kapitän?
also beschließen die 13 eine meuterei!
doch sie haben die piratin ganz schön unterschätzt …

ein wunderbares buch über die magische realität im kinderspiel und die möglichen neuen gedanken über die rollen von mädchen und jungen.

leseprobe

Die 13 Piraten
schrien alle durcheinander
und klauten schnell ein Ruderboot.

Doch von der Kapitänin
reichte eine einzige Kanonenkugel,
um die starken Männer einzuschüchtern.

illustrationen

wer liest, ist

wer liest, ist

wer liest, ist

bilderbuch

80 s. | je ca. 14 farbige illustrationen von verena ballhaus, nadia budde, jacky gleich, susanne janssen und quint buchholz
26 x 20 cm | gebunden
hinstorff verlag 2006 | ausverkauft
ab 6 jahren
ISBN 978-3-356-01129-6

rezensionen

„Weinende Monster, galoppierende Löwen“
katja riedel, süddeutsche zeitung

„Der einfache und doch gewitzte Text von Bruno Blume, anschaulich gereimt und im besten Sinne kindgerecht, diente als Inspiration für vier Illustratorinnen und einen Illustrator, allesamt preisgekrönt und über Deutschland hinaus bekannt. Jede/r von ihnen hat einen ganz eigenen Zugang zum Text gefunden, und die unterschiedlichen künstlerischen Interpretationen veranschaulichen auf wunderbare Weise die Beziehungen zwischen Text und Bild. […] der Verlag hatte den Mut zu dem ungewöhnlichen Buch“
amelie fried, vorwort

„Ein gelungenes Projekt, inspirierend für kleine Leser.“
ruth rousselange, saarbrücker zeitung

„Dieses Buch zeigt, wie ästhetisches Lesenlernen gelingen kann; also wie ein sinnliches Lesen, ein Schauen vor allem, im Eintauchen in die Bilder und die Sprache auch ein Erfassen der Buchstaben und der durch sie bezeichneten Wirklichkeiten ist.“
spielen und lernen 08/07

„Beim Hinhören, wenn die Buchstaben zu Worten zusammenpurzeln und Laute bilden, beim eigentümlichen Erfassen von allem Fassbaren, beim Hinein-Schmecken und -Riechen in Färbungen, Nuancen, Formen von sprachlich erfasster Welt, sind die Leser mit allen Sinnen mit von der Partie.“
gabriele hoffmann, buchmarkt 08|07

„ein besonderes Buchprojekt! Wer dieses Buch liest, lässt sich auf ein spezielles Zusammenspiel von Text und Bild ein.“
4bis8.ch

„In Bruno Blumes Wortuniversum kreisen poetische Logiknebel. Alles ist wahr und falsch zugleich, sehr verständlich und rätselhaft. […] Denn hier ist der Buchstabe kein Zeichen, das Wort keine Information wie in der Schule, hier herrscht Kunst.“
ines-bianca vogdt, 1001buch 3|06

„so etwas wie eine ‚Schule des Sehens‘.“
stube.at

„kleine Stilkunde aktueller deutscher Illustration“
hans j. jansen, hits für kids

„Es ist angerichtet.“
heidi lexe, bibliotheksnachrichten 2|06

links
asperger

viele asperger:innen haben ganz klare vorlieben für gewisse bilder und stile. insofern haben sie eine große chance, in dieser auswahl fündig zu werden und eigene lieblingsbilder zu finden.
das spiel mit der sprache, mit worten und reimen, liebe ebenfalls viele asperger:innen (so wie ich auch!). in diesem buch finden sie einiges zu decodieren und natürlich auch zum weiterspinnen.

wer liest, ist

beschreibung

ein magisches buch – denn auf 80 seiten enthält es nur einen text mit 14 zeilen – und doch gleich fünf geschichten, die daraus entstanden sind!
sechs künstler:innen haben sich zusammengefunden, um ein buch zu machen – für kinder und natürlich auch für erwachsene.

auf faszinierende weise macht dieses buch deutlich, wie viel kraft in worten und in bildern stecken kann, welch unterschiedliche welten aus wenigen zeilen erwachsen können und auf wie verschiedene arten bilder entstehen und sich im buch der leser:in darbieten.

leseprobe

wer lebt, erbebt
wer sich nicht hält, fällt
wer nicht geht, steht

wer lügt, betrügt
wer verzeiht, befreit
wer nicht träumt, versäumt

illustrationen

auszeichnungen

das buch wurde zweimal hintereinander von einer internationalen jury zu den 7 besten büchern gewählt und erhielt 2007 eine nominierung zum printers club award.

der bart ist ab

der bart ist ab

der bart ist ab

bilderbuch

24 s. | farbige illustrationen von jacky gleich
12 x 12 cm | paperback | pixi
carlsen verlag 2005 | 8 fr. | 7 €
ab 2 jahren
ISBN 978-3-551-05844-7

asperger

die entdeckung auf jeder doppelseite, wer sich den bart als nächstes schnappt, macht auch asperger:innen spaß.

der bart ist ab

beschreibung

der arme weihnachtsmann! er hat im wintersturm seinen bart verloren!
über einige umwege auf dem bauernhof gelangt der bart zu den kindern, die am heilig abend eine besondere überraschung für den weihnachtsmann haben.

textprobe

das büchlein kommt völlig ohne text aus – und regt damit die schon kleinsten an, die geschichte in ihren eigenen worten zu erzählen.

illustrationen
mitten in der nacht

mitten in der nacht

mitten in der nacht

bilderbuch

32 s. | vierfarbig
28 x 21 cm | gebunden
fischer schatzinsel 2002 || 45 fr. | 39 €
ab 4 jahren
ISBN 978-3-596-85115-7

rezensionen

„Die Angst, die sich beim Aufwachen nach einem bösen Traum einstellt, kennen viele Kinder. Jacky Gleichs Bilder verdeutlichen diese Erfahrung sehr überzeugend: Gestalten stehen am Bett, immer größer werdend, in dunklen Farben gehalten, mit den Zähnen fletschend, mit den Pranken greifend. Die Augen […] sind riesengroß, die Furcht zeigt sich in Mimik und Gestik. Aber die einzelnen Seiten flößen keine Angst ein, denn immer wieder hellt gelbe Farbe – mal der Mond, mal das Zimmer – die düstere Stimmung auf. Auch die Maltechnik, der leichte Strich, den Figuren die Schwere nehmend, und das witzige Kuscheltier […] mildern die Furcht. […] Ein überzeugender Gesamteindruck, bei dem Farben, Figuren, Maltechnik, Text und Typografie hervorragend miteinander korrespondieren.“
jury zum deutschen jugendliteraturpreis 2003, akj

„Ein Kind wird in die Nacht entlassen. Ergeben hängt die Schmusegans in seinen Armen, während Vater und Mutter [es] mit Gute-Nacht-Küssen überschütten. Noch ist alles wie immer, die Tür wird geschlossen und das Dunkel der Nacht macht sich im Kinderzimmer breit. ‚Mitten in der Nacht‘ aber kommt er, der Traum, der das Kind in andere Welten katapultiert. […]
Die auf das Wesentliche reduzierten Bilder sind bestimmt von den Emotionen des Kindes und den Gegenständen in seinem Zimmer, die in den Traum mit eingebunden sind. Die Bilder sprechen intensiv für sich selbst.“
kiga heute 08|03

„In seiner pointierten, wie auf Regieanweisungen reduzierten Geschichte sorgt Bruno Blume dafür, dass das Kind sich in diesem Nachtschatten-Theater durchsetzt“
stube.at

„Eines der seltenen Bücher, in denen die Angst vor der Nacht nicht relativiert wird und das Kind sie selbst bewältigt.“
veronika freytag, lesetipp in 1001buch 01|03

asperger

ein universelles buch über die angst in der nacht. für asperger:innen genauso zu empfehlen wie für neurotypische kinder.

mitten in der nacht

beschreibung

hast du manchmal angst wenn du aufwachst,
mitten in der nacht,
weil du schlecht geträumt hast?

ich nicht mehr!
ich schlaf dann wieder ein
und träum was sehr viel schöneres.

leseprobe

Wenn ich träume nachts
und die bösen Gestalten kommen,
große schwarze Schattengestalten,
die fauchen und zischen und drohen,
und wenn ich dann aufwach
und die bösen Gestalten da stehn,
dann möchte ich zu Mama und Papa
ins kuschelige Bett.

illustrationen

auszeichnungen und übersetzungen

ausgezeichnet mit einer nominierung zum
deutschen jugendliteraturpreis 2003

das buch gibt es auch auf

  • katalanisch
  • chinesisch

ein richtig schöner tag

ein richtig schöner tag

ein richtig schöner tag

bilderbuch

40 s. | farbige illustrationen von jacky gleich
25 x 20 cm | gebunden
kwasi verlag 2016 | 3. auflage
21 fr. | 17 € || ab 4 jahren
ISBN 978-3-906183-17-6

rezensionen

„Wunderbar schräg und doch mit viel Realitätssinn erzählen Bruno Blume in knappen Worten und Jacky Gleich in ihren den Text noch um viele Details ergänzenden Illustrationen vom ganz normalen Wahnsinn des Familienalltags. Toll zum Schauen und Entdecken.“
barbara jakob, sikjm

„Ein herrlich chaotischer und so gar nicht nach Plan verlaufender Tag wird beschrieben, wie er Eltern mit Kleinkindern nur allzu vertraut ist. Die erfrischenden, mit vielen witzigen und aussagekräftigen Details versehenen Bilder geben durch die Überzeichnung das Chaos wieder, vermitteln aber trotzdem ein durchaus harmonisches Familienleben, in dem jedes Mitglied seinen gleichberechtigten Platz einnimmt und ernst genommen wird.“
helene schär, weiterfliegen. empfehlenswerte kinder- und jugendbücher 2008

„Diese Bilderbuch-Familie positiver Prägung verfügt über einen ungebremsten Gemeinschaftssinn. Außerdem beherrscht sie die schwierige Kunst der Improvisation. Auf wundersame Weise bewahrt sie sich ihre gute Laune, komme, was da wolle – und das rund um die Uhr. Dabei scheint ihnen die Zeit davonzurennen, darauf verweist auf jeder Doppelseite irgendeine Uhr. Die Zeitmesser verharren fest auf ihren Plätzen während um sie herum Menschen, Tiere und Dinge stürzen, fliegen, kriechen, kippen und rollen.“
myriam mieles, faz

„Das ist keine Ironie, die nur die Erwachsenen unterhält. Auch Kinder kennen die Diskrepanz zwischen Planung und täglichem Chaos. Hier erhalten sie Bilder und Begriffe für ihre eigenen Erlebnisse und sind trotzdem fein raus. […] Die Chronik eines alltäglichen Chaos ist eine Liebeserklärung an Mütter, die den Bilderbüchern mit wohltemperierten Muttis fehlt.“
hans ten doornkaat, nzz am sonntag

„Auf jeder Seite ist Bewegung: Wassereimer und Kaffeetassen schwappen über, selbst Busse und Kirchtürme biegen sich mit den Bäumen im Wind. Eine Geschichte, ide Eltern kleiner Kinder mit wollem Herzen nachvollziehen können – und die für die Kleinsten auf jeder Seite was zu entdecken bietet.“
der tagesspiegel

„Ein Bilderbuch, das so dynamisch und witzig beginnt, kann kaum ein ’normales‘ Bilderbuch sein! In knappen Worten und ungemein temperamentvollen Bildern erzählt es von jenem schönen Tag, der, obwohl (oder weil) er exakt bis in jede Stunde vorgeplant ist, Stunde um Stunde, Buchseite um Buchseite immer tiefer ins Chaos treibt. […] Herzerfrischend nehmen Text und Bilder das Familienleben auf die Schippe. Sie beobachten genau, skizzieren und parodieren frech.“
darmstädter echo

„Vielleicht macht dieses ganze Chaos den Leuten einen Höllenspaß. Vielleicht ist der mündige Mensch für die Ordnung einfach nicht gemacht.“
iris radisch, die zeit

„Das alltägliche Chaos wird hier wundervoll nacherzählt, und gleichzeitig hintergründig dargestellt, wie viel Geduld, Liebe und Zeit man aufbringen muss für ein Stück Glück.“
literatour 07|02

„Geschichte von der Zeit, die immer schnelle ist als die planende Familie im Clinch mit Windeln, Waschmaschine und Staubsauger“
gundel mattenklott, literaturen 09|01

„wo Papa im überfluteten […] Durcheinander Land zu sichten sucht, haben die Kinder längst ihr Piratenschiff auf See gesetzt.“
stube.at

„Chaos total, aber alle behalten die gute Laune“
neues deutschland

„Wie aus dem richtigen Leben gegriffen.“
sonntagsblick

„ein richtig schönes Kinderbuch.“
stuttgarter zeitung

„das Alltagschaos mit kleinen Kindern hinreißend auf den Punkt gebracht.“
hamburger morgenpost

„gnadenlose situationskomik“
stuttgarter nachrichten

„Bauchweh vor Lachen“
cornelia müller, bote vom unter-main

„chaotisch und bunt“
nordbayerischer kurier

„Da sitzt Mama bequem hinter der Zeitung, während Papa schuftet.“
hamburger abendblatt

„Ganz nebenbei lernen die Kinder die Uhrzeit.“
familie & co

„Ein tröstendes Geschenk für Eltern mit Kleinkindern“
tz.de

„Von dieser heiteren Gelassenheit sollten sich vom Uhrzeiger Getriebene eine Scheibe abschneiden.“
Inka Wagner, eselsohr 10|01

„Gute, aber nicht ausgeführte Vorsätze der Erwachsenen kennt jedes Kind und weiß damit umzugehen. Ein wunderschöner Tag dank des Gemeinschaftserlebnisses: wunderbar komisch gemalt von Jacky Gleich, herrlich versöhnlich geschrieben von Bruno Blume.“
die woche

„Die Story vom alltäglichen Wahnsinn mit kleinen Kindern ist einfach zu nett, lustig und wahr.
Die Bilder sind dynamisch und lustig und ergänzen den Text, so dass beim Vorlesen die Kinder ihre eigene bildliche Interpretation zu dem vorgelesenen Text dazugeben können. Auch ein perfektes Geschenk zur Geburt des zweiten Kindes.
Diese Bilderbuch zeigt auf sehr witzige Weise, was alle Eltern kennen […]. Die Zeichnungen sind dynamisch, zeigen das ganz normale tägliche Chaos in Familien mit einem Baby. Zeigen auch liebevolle Eltern, einen Vater, der im Haushalt hilft und ein Mädchen, das immer vorne weg ist.
kund:innen, amazon.de

asperger

asperger:innen wird die klare struktur gefallen: jede doppelseite zeigt die nächste volle stunde und was die familie dann macht. und sie können ihre aufmerksamkeit bei jedem anschauen auf etwas anderes lenken: auf die verschiedenen uhren, die in jedem bild abgebildet sind, auf die katze, die sich immer an einem anderen ort herumtreibt, und natürlich auf die vier familienmitglieder bei ihren verschiedenen tätigkeiten.
das buch eignet sich ganz besonders für das gemeinsame und wiederholte anschauen.

ein richtig schöner tag

beschreibung

die ganze familie will den schönen tag im garten verbringen.
mama und papa haben sich frei genommen und alle freuen sich.
doch dann gibt’s hier noch was zu erledigen und da läuft etwas schief …

ein lustiges, überraschendes, temporeiches bilderbuch für die ganze familie. es gibt viel zu entdecken, mitzuerleben und nebenbei die uhrzeit zu lernen.

leseprobe

Am Abend vorher sagt Mama:
„Um 8 gibt’s Frühstück.
Um 9 fahr ich schon mal los.
Dann bin ich um 10 in unserem Garten
und kann Obst und Gemüse ernten.“
Papa nickt und sagt zu Leonie:
„Um 11 gehen wir mit Jakob einkaufen und in die Bibliothek.
Um 12 fahren wir los
und sind um 1 im Garten.
Dann können wir den ganzen Nachmittag spielen.“

Aber um 8 schläft Papa noch.
Mama gibt Jakob das Fläschchen.
Jakob ist noch klein,
er braucht alle vier Stunden sein Fläschchen.

illustrationen

auszeichnungen und übersetzungen

ausgezeichnet mit der eule des monats der fachzeitschrift bjl und als die 7 besten bücher.

das buch gibt es auch auf

  • dänisch
  • koreanisch